/info/art-deko.html -----		/shop_content.php
			

Art Deko

ART DECO

Art Deco (kurz dekorative Kunst) ist eine Bewegung in der Designergeschichte von ca. 1920 bis 1940, die die Formgebung von Gegenständen in vielen Bereichen wie der Architektur, Möbeln, Fahrzeugen, Mode , Kunst, Schmuck umfasste.

Die Art déco steht in direkter Nachfolge des Jugendstils, von dem sie zahlreiche Stilmerkmale aufnahm. Formale Ähnlichkeiten zu den Wiener Werkstätten und dem Deutschen Werkbund sind nicht zu übersehen.

Neben kubistischen und futuristischen Einflüssen sowie Formelementen des Bauhauses und des niederländischen De Stijl sind insbesondere stilistische Impulse fremder Kulturen zu erwähnen, z.B. der afrikanischen, altägyptischen oder chinesischen Kunst.

Art Deco bezeichnete einen Stil, der vor allem in den 1920er und 1930er Jahren geprägt wurde.

Merkmale für Objekte dieser Stil Richtung waren vor allem die gestalterischen Elemente und ein abstrahierendes Dekor, die durch die Verwendung von hochwertigen oder auch neuen und damit exotischen Materialien einhergingen und gleichzeitig reduzierend waren.

Das Fehlen von Schatten und Natürlichkeit vermittelt einen modernen und oft plakativen Eindruck der Kunst jener Epoche. Die industrielle Fertigung sowie die unbeschwerte, elektrische Mischung von Stilelementen unterschiedlicher Herkunft sind wichtige Voraussetzungen.

Die Art Deco ist die gestalterische Verbindung von Eleganz der Form, der Wertigkeit der Materialien, Stärke der Farben und Sinnlichkeit der Thematik.In der Kunst wurden kostbare, luxuriöse Materialien, wie z.B. Bronze, Ebenholz, Elfenbein, Glas, Kristall, Leder oder Silber verwendet.

Der Art déco bewegt sich zwischen den floralen, rankenden Formen des Jugendstils und den vorgegebenen, geometrischen Elementen des Internationalen Funktionalismus,die z.B. am Bauhaus oder innerhalb des De Stijl entwickelt wurden.

Einrichtungshäuser und Entwurfsabteilungen einiger Warenhäuser in Frankreich wie Desny, Dominique und die Société DIM (Décoration Intérieure Moderne), verbreiteten den Stil Art Deco rasch in der Geselschaft.

Das Zentrum des Art déco und der Impulsgeber war jedoch ohne Frage die Metropole Paris.

Seine Ideen bzw. Inspiration bezog der Art déco aus allen, auch den ihm entgegengesetzten, Entwicklungsrichtungen der modernen Kunst die in Paris wie an keinem anderen Ort gebündelt waren: die Farben der Fauves um Henry Matisse das Aufsplittern der Formen im Kubismus von Georges Braque und Pablo Picasso die Verehrung der Technik durch die Futuristen um Umberto Boccioni und sogar den auf Ornamente verzichtenden Funktionalismus. In Frankreich und damit in Europa erlebte der Art déco seinen Höhepunkt in den Jahren von 1924 bis 1928 und sein Einfluss ging durch die Weltwirtschaftskriese ab 1930 deutlich zurück.

Paul Iribe und andere führten den Art déco in den USA ein, wo er sich über die Architektur, das Musical und den Film rasch entfaltete.

Der Name Art déco tauchte erstmals 1966 als Titel eines Artikels in der Zeitung The Times auf. Kurz danach wurde er von Osbert Lancaster (gebohren am 4.August 1908,gestorben am 27 Juli 1986) im Titel eines Buches verwendet.

Durch das Buch Art déco von Bevis Hillier hatte sich die Bezeichnung Art Deco im Jahr 1968 vollständig im englischen Sprachraum etabliert.

Historische Architektur im Art Deco Stiel :

Chrysler Building in New York (erbaut 1930)

Le Grand Rex (Paris, eröffnet 1932)

Teatro Eden in Lissabon(erbaut 1931)

Rodgers Theatre in Poplar Bluff Missouri (erbaut 1949)

Tuschinski-Theater in Amsterdam (erbaut 1922)

5 größte Kirche der Welt Nationalbaslika des heiligen Herzens in Brüssel

Museumsbau Grassimuseum Leipzig

Manila Metropolitan Theater Asien

Das Berliner Renaissance-Theater ist das einzige vollständig erhaltene Art-déco-Theater Europas.


Edle Art Deko-Bronzestatuen bei WMS-Trade finden

Der Art Deko-Stil zeichnet sich unter anderem durch ein einzigartiges Zusammenspiel aus Eleganz, Sinnlichkeit und Kostbarkeit aus - er ist einerseits streng und schlicht, andererseits auch luxuriös. Ein Kunstobjekt in diesem ganz besonderen Stil zieht Aufmerksamkeit und Bewunderung auf sich und verleiht Ihrer Inneneinrichtung den gewissen Hauch von Klasse und Kunstkenntnis. Wir bieten Ihnen Bronze-Akte an, die aufwendig per Hand im Art Deko-Stil gearbeitet wurden. Mit ihren in vielen Etappen vervollständigten Patinas und den eleganten, lebendigen Motiven dieser Kunstform vereint jede einzelne unserer Statuen das Beste und Schönste aus der Art Deko-Kunstbewegung in sich und veredelt ihre Umgebung mit ihrem zurückhaltenden und doch besonderen Charme. Diese edlen Bronzefiguren beweisen Geschmack und Liebe zur Kunst, ganz gleich, ob sie geschickt in einen Raum integriert oder als Blickfang zur Schau gestellt werden.

In Bronze gegossene Anmut

Bei uns finden Sie schön gearbeitete, einzigartige Bronzestatuen mit Aktmotiven, die sowohl Kunstkenner als auch Laien begeistern und in jeder Umgebung brillieren können - ob in einem bereits entsprechend eingerichteten Raum oder als gekonnter Stilbruch. Schöne, elegante Aktskulpturen aus Bronze im Art Deko-Stil verzaubern auf den ersten Blick und bei jedem Blick, der folgt.

Sämtliche unserer Bronzestatuen sind aufwendig und geschickt per Hand gestaltet und in vielen Arbeitsschritten perfektioniert worden. Viel Kreativität und Planung floss in jedes einzelne Stück ein, von der ersten Skizze bis hin zum letzten Schliff, damit Sie sich eine echte künstlerische Meisterleistung nach Hause holen können. Weiterhin wurde jedes in Bronze gegossene Art Deko-Kunstobjekt mit Hingabe und Liebe zum Detail gearbeitet und schließlich signiert.

Eine Auflistung einiger Künstler des Art Decos finden Sie hier:
Marcel Bouraine
M. Font
Max Le Verrier
Gotthilf Jaeger
Gilbert F. Bon
Charles Schneider
Emile Louis Bracquemond
Armand Lemo
Alexandre Ouline
F.H. Danvin
Michel Decoux
Paul Silvestre
H. Petrilly
Irenée Rochard
C. Charles, for Max le Verrier
F. Trinque
Janle
Léonie Humbert Vignot
Charles Catteau
Emmanuel Andrew Cavacos
Emile Jacques Ruhlmann
A. Kelety
Fayral, Pierre Le Faguays
Max Le Verrier
Armand Lemo
Michel Zadounaïsky
Henry Arnold
Maurice Guiraud Rivière
Joe Descomps Cormier
Lucien Alliot
Marcel Andre Bouraine
Joe Descomps
Affortunato Gory
Andre Vincent Becquerel
Michel Decoux
Max Le Verrier
Louis Albert Carvin
Paul Silvestre
Alexandre Ouline
Charles Charles
G.H Laurent
Paul Silvestre
Maurice Frecourt
Bernard Peltriaux
Louis Albert Carvin
Clarisse Levy Kinsbourg
Andre Vincent Becquerel
K. Möbius
Pierre Laurel
Raf de Buck
Jean de la Fontinelle
H. Fournier
R. Sarat
Pierre Lenoir
Charles Schneider
Francis Corbeels
Raymond de Meester de Betzenbroeck
Henri Raphael Moncassin
De Roche
Samuel Lipchytz
Georges Poitvin
Jules Bernaerts
Claude & Marcel Guillemard
Alexandre Kelety
Hubert Glansdorff
A. Marionnet
Joseph Lorenzl
Jean de la Fontinelle
Maxime Real del Sarte
A. Marionnet
A. Vannier
A. Cytère Rambervillers
Alexandre Kelety
L. A. Carvin
David Fahrner
Maurice Pros
A. Duchene